Ministerium der Finanzen

Publikationen und Informationen

Steuern und Finanzamt

Bauen und Liegenschaften

Haushalt und Finanzen

Landesbeteiligungen, Bürgschaften, Sparkassenaufsicht, Offene Vermögensfragen

Öffentlicher Dienst

ELSTER - die elektronische Steuererklärung

Die Elektronische Steuererklärung (ELSTER)

ELSTER bietet Ihnen die Möglichkeit, verschiedene Steuererklärungen elektronisch via Internet unkompliziert und bequem von Zuhause an das Finanzamt zu übermitteln. Dazu kann ELSTERFormular, das kostenlose Steuerprogramm der deutschen Finanzverwaltung von Bund und Ländern, oder aber jedes andere Softwareprodukt verwendet werden, in das die ELSTER-Schnittstelle integriert ist. Nähere Einzelheiten und weitere Informationen finden Sie unter www.ELSTER.de.

Außerdem können im Dienstleistungsportal der Finanzverwaltung, ELSTEROnline, nach einer Registrierung verschiedene Steuererklärungen direkt mit einem Internetbrowser online erfasst und abgegeben werden. Bei welchen Steuererklärungen das aktuell möglich ist, wie Sie sich registrieren können sowie weitere Informationen finden Sie unter ELSTEROnline oder im Faltblatt "ElsterRegistrierung 2016".

Das Belegabrufverfahren (vorausgefüllte Steuererklärung) ist ein weiteres kostenloses Serviceangebot der Finanzverwaltung. Es unterstützt Sie bei der Erstellung der Einkommensteuererklärungen für die Jahre ab 2012, indem die bei Ihrem Finanzamt gespeicherten Daten/Belege Ihnen elektronisch bereitgestellt werden. Diese Daten/Belege können Sie ebenfalls im ElsterOnline-Portal abrufen und in Ihre Einkommensteuererklärung übernehmen. Mehr zum Belegabruf  (vorausgefüllte Steuererklärung) findet sich unter www.elster.de/belegabruf.

Diese Vorteile haben Sie durch ELSTER

Ersparen Sie sich den Aufwand, Papiervordrucke zu beschaffen. Ergänzen und ändern Sie bei Bedarf Ihre Eingaben am Bildschirm. So sparen Sie Zeit und schonen die Umwelt.

Wer bereits im Vorjahr eine elektronische Steuererklärung erstellt und die Erklärung gespeichert hat, kann auf diese Daten auch bei der aktuellen Steuererklärung zurückgreifen. So müssen gleichbleibende Daten wie beispielsweise Anschrift oder Kontoverbindung nicht erneut eingetragen werden.

Der Erfolg spricht für sich: Während sich im Jahr 2002 erst 3,4 Prozent der Brandenburger Steuerzahlerinnen und Steuerzahler an die elektronische Steuererklärung wagten, ist es heute schon rund jeder zweite Steuerpflichtige.

Das müssen Unternehmen über ELSTER wissen

Unternehmen sind seit 2012 grundsätzlich verpflichtet, ihre Steuererklärungen auf elektronischem Weg an das Finanzamt zu übermitteln. Das Faltblatt „ELSTER für Arbeitgeber und Unternehmer“ gibt Ihnen einen Überblick, nähere Einzelheiten dazu finden Sie hier.

So erhalten Sie die ELSTER-Software

Das Programm ElsterFormular zur Erstellung einer elektronischen Steuererklärung (ELSTER) erscheint jährlich (ca. im Februar) und steht dann kostenlos im Internet unter https://www.elster.de/elfo_home.php zum Herunterladen zur Verfügung. Das Programm ist dann zudem als kostenlose CD-ROM in allen Finanzämtern erhältlich bzw. kann auf dieser Webseite bestellt werden.

Letzte Aktualisierung: 09.02.2016