Ministerium der Finanzen

Publikationen und Informationen

Steuern und Finanzamt

Bauen und Liegenschaften

Haushalt und Finanzen

Landesbeteiligungen, Bürgschaften, Sparkassenaufsicht, Offene Vermögensfragen

Öffentlicher Dienst

Studium und Ausbildung mit Gehalt in Brandenburgs Finanzverwaltung - Jetzt bewerben! www.steuer-deine-zukunft.de

Allgemein

18.11.2017 Finanzstaatssekretärin Daniela Trochowski eröffnet Tanzfestival in Rüdersdorf | 86/2017

Finanzministerium unterstützt Förderverein, der das Festival ehrenamtlich organisiert

Neues Fenster: Bild - Finanzstaatssekretärin Daniela Trochowski - vergrößern Finanzstaatssekretärin Daniela Trochowski ©MdF/J. Bergmann
Brandenburgs Finanzstaatssekretärin Daniela Trochowski hat heute das Tanzfestival Märkisch-Oderland in Rüdersdorf offiziell eröffnet. Zwei Tage lang werden Kinder und Jugendliche in mehr als 30 künstlerischen Beiträgen ihr tänzerisches Können präsentieren. Ziel des vom Förderverein für künstlerische Jugendarbeit e.V. organisierten Festivals ist dabei weniger der Wettstreit, sondern vielmehr sollen der Spaß am Tanzen und der gegenseitige Respekt voreinander im Mittelpunkt stehen. Seit 2007 Jahren organsiert der Förderverein für künstlerische Jugendarbeit e.V. im Landkreis Märkisch-Oderland Kinder- und Jugendfestivals. weiter

Steuern

15.11.2017 Finanzminister zur regionalisierten November-Steuerschätzung: Land und Kommunen profitieren von weiter steigenden Steuereinnahmen | 85/2017

Görke: Gestaltungsspielräume für Doppelhaushalt 2019/2020 bleiben begrenzt – erstmals berücksichtigt die Steuerschätzung das Auslaufen des Solidarpakts II Ende 2019

Neues Fenster: Bild - Görke stehend - vergrößern Brandenburgs Finanzminister Christian Görke © MdF/Laurence Chaperon
Die Einnahmen aus Steuern und Finanzausgleich werden sich für das Land und seine Kommunen auch in den kommenden Jahren positiv entwickeln. Der brandenburgische Finanzminister Christian Görke sagte zum regionalisierten Ergebnis der diesjährigen November-Steuerschätzung heute in Potsdam: „Die Einnahmen aus Steuern und Finanzausgleich steigen auch in den kommenden Jahren weiter an. Die Ursache für den kontinuierlichen Anstieg ist die anhaltend gute Konjunktur und die gute Arbeitsmarktlage in Deutschland, die sich auch in Brandenburg widerspiegelt.“ weiter

09.11.2017 November-Steuerschätzung: Brandenburg kann in den folgenden Jahren mit stabilen Steuereinnahmen rechnen | 84/2017

Neues Fenster: Bild - Portrait Finanzminister Christian Görke - vergrößern Finanzminister Christian Görke ©Kathleen Friedrich
Die heute in Braunschweig zu Ende gegangene November-Steuerschätzung bestätigt die bisherigen Prognosen, dass Brandenburg auch künftig mit weiter steigenden Steuereinnahmen rechnen kann. Angesichts eines im Vergleich zur Steuerschätzung im Mai 2017 um 0,5 Prozentpunkte höheren erwarteten Wirtschaftswachstums in diesem Jahr steigen die Einnahmen im Land weiter an. Diese Entwicklung wird sich nach Beurteilung der Steuerschätzer auch in den Folgejahren fortsetzen. weiter

Allgemein

07.11.2017 Aus dem Kabinett: Zurückziehung Reform und Radverkehrsstrategie | 83/2017

Verwaltungsreform: Kabinett beschließt nächste Schritte

Finanzminister Christian Görke und Ministerpräsident Dietmar Woidke während der Pressekonferenz Neues Fenster: Bild - Finanzminister Christian Görke und Ministerpräsident Dietmar Woidke während der Pressekonferenz - vergrößern Finanzminister Christian Görke und Ministerpräsident Dietmar Woidke während der Pressekonferenz ©MdF/Kuste
Die beiden Gesetze zur Verwaltungsstrukturreform – Kreisneugliederung und Funktionalreform 1 - werden von der Landesregierung zurückgezogen. Das beschloss das Kabinett in seiner heutigen Sitzung, wie Ministerpräsident Dietmar Woidke und der stellvertretende Ministerpräsident, Finanzminister Christian Görke, bekannt gaben. Damit wird die Verwaltungsstrukturreform in der bisherigen Form nicht durchgeführt. weiter

Liegenschaften und Bau

01.11.2017 Feierliche Übergabe: Neues Rechenzentrum nimmt Arbeit auf | 82/2017

Standort in Spandau ersetzt 26 Jahre altes Rechenzentrum in Potsdam

Neues Fenster: Bild - Rechenzentrum - vergrößern Finanzstaatssekretärin Daniela Trochowski (l.) folgt gemeinsam mit Innenstaatssekretärin Katrin Lange den Ausführungen des Geschäftsführers des ZIT-BB Josef Nußbaum. © MdF/Vieweg
Das neue Rechenzentrum des Brandenburgischen IT-Dienstleisters (ZIT-BB) ist feierlich übergeben worden. Die für die Landesliegenschaften zuständige Finanzstaatsekretärin Daniela Trochowski überreichte Innenstaatssekretärin Katrin Lange symbolisch den Schlüssel für das Rechenzentrum, das vom Brandenburgischen Landesbetrieb für Liegenschaften und Bauen (BLB) angemietet und vom ZIT-BB betrieben wird. Zur Verfügung gestellt werden die Flächen in Spandau vom Rechenzentrums-Anbieter e-shelter. Mit der Übergabe der Flächen fällt der Startschuss für den schrittweisen Aufbau von Netzwerk-, Server-, und Speichertechnik durch den Brandenburgischen IT-Dienstleister ZIT-BB. Vollständig in Betrieb gehen soll das neue Rechenzentrum Ende 2018, dann kann auch die Liegenschaft in der Potsdamer Dortustraße nach 26 Jahren endgültig aufgeben werden. weiter
Bookmarken bei
Facebook Twitter Google Bookmarks VZ Netzwerke Delicious StumbleUpOn


Von der Vision zur Wirklichkeit

Titel: Von der Vision zur Wirklichkeit

"Von der Vision zur Wirklichkeit"
Bildband zum Landtagsneubau in Potsdams historischer Mitte.
hier erhältlich


audit berufundfamilie

Logo audit berufundfamilie